Wer nicht jeden Tag etwas Zeit für seine Gesundheit aufbringt, muß eines Tages sehr viel Zeit für die Krankheit opfern.
Sebastian Kneipp

 Allgemeines 

Grundlegendes zu   Infektionskrankheiten und zum  Immunsystem

 

 

 Informationen zu einzelnen Krankheiten 

Es gibt viele Informationen zu Infektionskrankheiten im Internet, wie üblich hilft hier auch einfach eine Anfrage bei Suchmaschinen weiter.

 Infektionskrankheiten nach dem Infektionsschutzgesetz 

Im   Infektionsschutzgesetz finden sich etlich Krankheiten, die teils mit Meldepflicht, teils mit Behandlungsverbot für den Heilpraktiker belegt sind.

 

Für das Behandlungsverbot für Heilpraktiker nach IfSG §24 in Verbindung mit §7 gibt es leider zwei Auslegungsarten:

  1. Viele Schulen unterrichten, dass alle Krankheiten, die von den genannten Erregern verusacht werden nicht behandelt werden dürfen, also zum Beispiel keine Röteln und keine Haemophilus Influenzae B Krankheiten.
  2. Andere, z.B.  Isolde Richter bei der ich gelernt habe vertreten die juristisch exakte Anwendung des Gesetzes, daß nur Krankheiten nicht behandelt werden dürfen, insoweit die Erreger meldepflichtig sind (der wesentliche Unterschied ist das Wörtchen "insoweit"). Somit wären Röteln erlaubt, die angeborene Rötelninfektion jedoch nicht, Haemophilus Influenzae B Krankheiten wären erlaubt, nur die Meningitis durch Haemophilus Influenzae B wäre mit Behandlungsverbot belegt.

 

Interessant ist auch die  Liste der Falldefinitionen vom  Robert Koch Institut in dem die für Ärzte Meldepflichtigen Erkrankungen nochmals kurz beschrieben sind.

 

Alle Meldepflichtigen Krankheiten sind in  wikipedia sehr schön aufgeführt und verlinkt, so dass ich mir hier nicht nochmal die gleiche Arbeit machen muss.

Nachtragen muss ich nur die aviäre Influenza, die nun in §6 IfSG Abs. 1 aufgenommen wurde und in

 wikipedia: Vogelgrippe, bzw.  RKI: Influenza beschrieben wird.

 

 

 

 

 Kommentare: 

No entries

Nothing found in the guestbook.